Ausbildung Betreuungskraft nach §43b

Die Ausbildung wurde nach den neuesten Richtlinien vom 01.01.2017 aufgebaut. Die vermittelten Kenntnisse sind erforderlich, um als zusätzliche Betreuungskraft – auch Betreuungsfachkraft, Alltagsbegleiter oder Seniorenbetreuer genannt – in voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtungen zu arbeiten, also beispielsweise in Pflegeheimen oder in Einrichtungen der Kurzzeit-, Tages- oder Nachtpflege.

 

Inhalt der Ausbildung

  • Grundlagen der § 43b (vormals § 87 b) sowie § 45 a und b nach SGB XI
  • Würdevoller Umgang mit Menschen, die:
    • an demenzbedingten Fähigkeitsstörungen leiden
    • psychische Erkrankungen aufweisen
    • an geistigen Behinderungen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen leiden
  • Förderung der Empathie
  • Arbeiten mit der Biografie der Menschen
  • Aktivitäten planen, durchführen und dokumentieren
  • Kommunikation
  • Stress- und Konfliktlösungen
  • Lehre der altersbedingten Erkrankungen
  • Ernährung
  • Hygienevorschriften
  • Rechtliche Grundlagen
  • Kontakte im Alter
  • Wohnen und Wohnformen

Ausbildungspartner in Hagen/ Westfalen und Hamm:


1 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.